Donnerstag, 2. Mai 2013

Warum unser Blut rot ist

Wie alle Wirbeltiere, haben auch Menschen rotes Blut. Das liegt am Eisen, welches sich im Porphyrin - einer ringförmigen Struktur - innerhalb des Hämoglobins, welches für den Sauerstofftransport im Körper zuständig ist.

Als wichtigste Bestandteile des Blutes gelten neben den roten und weißen Blutkörperchen auch die Blutplättchen. Da hauptsächlich rote Blutkörperchen vorhanden sind, die mit den anderen Bestandteilen in einem durchsichtigen Plasma schwimmen, weist das Blut eine rote Farbe auf - strahlend rot, wenn das Blut sehr sauerstoffreich ist, und dunkel bis bräunlich, wenn das Blut sauerstoffarm ist.

Auch sind die Venen, beispielsweise am Handgelenk, rot. Dass sie blau wirken, liegt nur an der Lichtfilterung unserer Haut. Dennoch gibt es auch blaues Blut, was etwa beim Pfeilschwanzkrebs der Fall ist. Er besitzt anstatt dem Hämoglobin das Hämocyanin, welches ein Protein auf Kupferbasis darstellt.

Interessante Zusatzinformation:
Eisen - Wussten Sie schon?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen