Dienstag, 26. März 2013

Was Sommersprossen sind

Anzeige - Sommersprossen
Hauptsächlich ist das Auftreten von Sommersprossen genetisch bedingt - sie werden also vererbt. Allerdings ist das nicht immer so, denn sie können auch im Sommer entstehen, wenn die Haut dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Bei den kleinen Flecken, die zumeist gehäuft auftreten, handelt es sich um Pigmentablagerungen. Verursacht werden diese durch die Pigmentzellen der Haut, den sogenannten Melanozyten, welche vermehrt Melanin produzieren. Und dieses dunkle Pigment ist dazu da, die Haut vor schädlicher UV-Strahlung zu schützen.

Da Menschen mit Sommersprossen eine sehr helle Hautfarbe haben und somit besonders anfällig für Schädigungen der Haut durch die UV-Strahlung sind, reagiert der Körper mit der Bildung vermehrt auftretender Pigmentablagerungen - nämlich den Sommersprossen. Dennoch sollten Menschen mit heller Haut, egal ob mit oder ohne Sommersprossen, darauf achten, sich nicht zu lange der Sonne auszusetzen, weil dies letztendlich zu Schädigungen der Haut führen kann.

Sonntag, 17. März 2013

Was Selfpublishing ist

Man sagt, dass durchschnittlich etwa jeder zweite Mensch eine geschriebene Geschichte in der Schublade aufbewahrt. Und so manch einer träumt sogar davon, seinen Roman zu veröffentlichen. Noch vor ein paar Jahren waren Autoren auf Verlage angewiesen, wenn es darum ging, seine Bücher einem großen Publikum darzubieten.

In jüngster Zeit haben Autoren und Schriftsteller jedoch die Möglichkeit, ihre Werke dank sogenannter Print-on-Demand Plattformen auch ohne Verlage kostengünstig oder gar kostenfrei zu veröffentlichen. Dabei wird das jeweilige Buch immer dann gedruckt, wenn ein interessierter Käufer es erwirbt - man spricht deshalb häufig auch von "Abrufbuch".

Sobald ein Autor sich also dafür entscheidet, seine Bücher selbst zu publizieren, wird von Selfpublishing gesprochen. Diese Möglichkeit ist vor allem für unbekannte Schreiberlinge interessant, um die Chance zu erhalten, dass auch ihre Werke gelesen werden. Selbst viele Verlagsautoren treten mittlerweile als Hybridautoren auf - sie veröffentlichen somit nicht nur über Verlage, sondern auch als Selfpublisher.

Mehr Wissen für Autoren:
Wissenswerte Informationen für Schriftsteller

Donnerstag, 14. März 2013

Wie man am besten eine Fremdsprache lernt

Da jeder Mensch einen ganz eigenen Lernstil hat, kann nicht eindeutig gesagt werden, welche Methode die beste ist, um eine Fremdsprache zu erlernen. Allerdings meinen Lernpsychologen, dass die sogenannte Immersion, also das Eintauchen, der erfolgreichste Weg ist, sich eine neue Sprache anzueignen.

Im Klartext bedeutet dies, dass der Lernende ins sprichwörtliche kalte Wasser geworfen wird. Jeder, der eine Fremdsprache erlernen will, sollte sich also für einen bestimmten Zeitraum im fremdsprachigen Umfeld aufhalten, um gezwungen zu sein, sich die entsprechende Sprache anzueignen.

Möglich ist es aber auch, Sprachkurse zu besuchen, in denen hauptsächlich die jeweilige Fremdsprache gesprochen wird. Ebenso lässt sich gut lernen, indem man fremdsprachige Bücher liest oder Lern-CDs nutzt.

Sonntag, 3. März 2013

Welches Ding keinen Schatten mehr wirft

Anzeige - Licht
Es ist bekannt, dass das sichtbare Licht durch einen Gegenstand blockiert wird, da es sich geradlinig ausbreitet. Dadurch wird ein Schatten geworfen. Licht wird jedoch, da es sich in Wellenform fortbewegt, um das jeweilige Objekt minimal gebeugt. Diese Beugung ist zwar gering, aber jedes Ding, das kleiner als die Wellenlänge des Lichts ist, wirft dann folglich keinen Schatten mehr.

Das bedeutet beim sichtbaren Licht, welches eine Wellenlänge von 400 bis 900 Nanometern aufweist, dass ein Gegenstand dann auch wenigstens einen Durchmesser von 400 Nanometern haben muss, um noch einen Schatten werfen zu können. Solch ein Objekt wäre dann 200-mal kleiner als ein Haar dick ist.