Dienstag, 27. November 2012

Wer das Eis am Stiel erfand

Es war Winter im Jahr 1905, als er das mit Brausepulver versetzte Wasser im Glas über Nacht draußen stehen ließ - die Rede ist von Frank Epperson. Am nächsten Morgen wollte der damals Elfjährige den Löffel aus dem Getränk nehmen, zog aber folglich einen kleinen Eisblock heraus. Seitdem machte er kleine Geschäfte und verkaufte gefrorenes Wassereis an andere Kinder in der Umgebung.

Zwar verfolgte Frank Epperson das Geschäft mit dem Eis bald nicht mehr und erlernte den Beruf des Immobilienmaklers. Nachdem er in diesem Job jedoch bald keinen ertragreichen Erfolg mehr hatte, kam ihm wieder das Wassereis in den Sinn. Im Jahre 1923 machte sich Frank Epperson nun dran, Eis am Stiel zu entwickeln. Es gab sieben Geschmacksrichtungen, welche er in einem kalifornischen Freizeitpark verkaufte - angeboten hatte er sein Wassereis unter dem Namen Popsicle. Nur ein Jahr später ließ Frank Epperson sein Eis am Stiel patentieren, allerdings verkaufte er das Patent aufgrund von Geldnot später an einen großen Hersteller. Innerhalb der ersten drei Jahre soll der Erfinder des Wassereis´ 60 Millionen Stück seiner Erfindung abgesetzt haben.

Mittlerweile sind zahlreiche Farben und Geschmacksrichtungen des Wassereis´ erhältlich, aber der Verkaufsschlager ist seit jeher die Geschmacksrichtung Orange.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen