Mittwoch, 3. Oktober 2012

Weshalb Tarnkappenflugzeuge unsichtbar sind

Anzeige - B-2 Spirit
Zwar sind sie nicht wirklich unsichtbar, jedoch sind Tarnkappenflugzeuge auf Radarschirmen fast gar nicht auszumachen. Selbst Infrarotdetektoren sind kaum in der Lage, die Tarnkappenflugzeuge zu entdecken. Um solch eine Unsichtbarkeit zu erreichen, wenden die Konstrukteure dieser speziellen Flugzeuge einige technische Tricks an.

Am Beispiel der F-117 Nighthawk wird der Effekt durch ihre ungewöhnlich kantige Gestalt hervorgerufen. Die auftreffenden Radarstrahlen werden vom Tarnkappenflugzeug so abgelenkt, dass die Signalquelle nicht mehr aufgefunden werden kann - es erfolgt also fast gar kein Radarecho. Noch ausgeklügelter ist die Tarnkappentechnik der B-2 Spirit, denn ihre äußerst flache Form ohne Seitenleitwerk sorgt dafür, dass noch weniger Auffangfläche für Radarstrahlen vorhanden ist. Ebenso kann dieses Tarnkappenflugzeug Radarstrahlen sogar ablenken, was vorrangig durch die Oberfläche aus kohlefaserverstärktem Epoxitharz ermöglicht wird. So können die Radarstrahlen quasi verwirbelt werden, wodurch sie sich gegenseitig schwächen oder sogar auslöschen.

Auch die Infrarotdetektoren, die auf heiße Abgase reagieren, lassen sich austricksen. Mit Hilfe der Zufuhr von Außenluft werden die entstehenden Abgase von Tarnkappenflugzeugen nämlich enorm abgekühlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen