Freitag, 3. August 2012

Weshalb Milch für Katzen ungesund ist

Katzen trinken zwar liebend gern Milch, doch gesund ist sie für Katzen nicht. Nachdem ein Kätzchen keine Muttermilch mehr bekommt, trinken Katzen von Natur aus auch keine Milch mehr. Laktase, das ist ein Enzym, wird nämlich nicht mehr benötigt und wird vom Organismus nach und nach auch nicht mehr gebildet. Einer ausgewachsenen Katze fehlt schlussendlich das Enzym Laktose, welches für das Spalten des Milchzuckers verantwortlich ist.

Trinkt eine Katze dennoch weiterhin Milch, bekommt das Tier unter anderem Probleme mit der Verdauung, und Durchfall ist vorprogrammiert. Besser ist es also, den Katzen nur Wasser zum Trinken zu geben - Milch nur in Ausnahmefällen oder von vornherein erst gar nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen