Mittwoch, 29. August 2012

Warum Mumien braun sind

Bisher wurden in zahlreichen Teilen der Welt eine ganze Menge Mumien gefunden, die relativ gut erhalten waren. Das kommt daher, weil natürliche Bedingungen dafür verantwortlich sind, den Zerfall zu verhindern. Doch ebenso wurden bestimmte Konservierungstechniken angewendet, die den Körper so gut erhalten können. Das Wort Mumie stammt eher aus dem Alten Ägypten, wo man einst die Toten einbalsamierte.

Viele der entdeckten Mumien weisen eine braune Färbung auf, und man nahm bis vor Kurzem an, dass dieses Braun durch die für die Einbalsamierung verwendeten Harze entsteht. Jedoch kommt die braune Färbung durch den Eisengehalt im Körper zustande. Wie nun bekannt ist, trocknet der Körper des Toten bei der Mumifizierung aus und verliert dabei 70 Prozent seines Gewichts. Und das hat einen Anstieg der Eisenkonzentration zur Folge, was letztendlich eine sichtbar braune Färbung verursacht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen