Donnerstag, 9. August 2012

Warum Fische mit offenen Augen schlafen

Fische haben ständig offene Augen, und das auch beim Schlafen - wer ein Aquarium besitzt, kann das sehr gut beobachten. Der Grund, weshalb Fische mit offenen Augen schlafen ist, dass sie keine Augenlider besitzen. Jene sind bei Fischen auch nicht notwendig, da die Wassertiere stets wachsam sein müssen - schließlich birgt die Unterwasserwelt zahlreiche Gefahren.

Ein Fisch benötigt den Schlaf genauso als Regenerationsphase wie auch der Mensch, dennoch ist es bei den im Wasser lebenden Wirbeltieren eher ein Ruhen - Tiefschlafphasen kennen sie nicht. Hauptsächlich besteht das Schlafen der Fische darin, ihren Stoffwechsel herunterzufahren, wodurch sich die Atmung sowie der Herzschlag verlangsamen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen