Sonntag, 20. Mai 2012

Wieso Dinosaurier Steine gefressen haben

Ganz genau sind sich die Forscher nicht sicher, weshalb Dinosaurier Steine gefressen haben. Vor allem geht es um den Seismosaurus sowie den Cedarosaurus, welche etwa 30 Tonnen wogen und vor 200 Millionen Jahren auf der Erde lebten. Diese Dinosaurier waren langhalsige Pflanzenfresser und mussten enorme Mengen Nahrung aufnehmen, um ihren Körper mit ausreichend Energie zu versorgen. Da dieses Grünzeug schließlich auch verdaut werden musste, nimmt man zum Teil an, dass der Seismosaurus wie auch der Cedarosaurus Steine fraßen, damit der Verdauungsprozess unterstützt wird, indem jene Steine als Mühle dienten und so das Blattwerk zerkleinerten.

Zwar helfen Steine bei der Verdauung, wie anhand von Vögeln zu beobachten ist, jedoch nutzen diese Steine im Muskelmagen dabei so ab, dass sie eine rauhe Oberfläche bekommen. Und die Steine, die man in der Magengegend der Dinosaurierskelette fand, waren jedoch glatt poliert. Aus diesem Grunde gehen Forscher eher davon aus, dass die Steine von den Dinosauriern mitgefressen wurden, um den Mineralhaushalt zu verbessern - oder die Steine wurden rein zufällig aufgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen