Mittwoch, 9. Mai 2012

Weshalb wir manche Tiere niedlich finden

Der Grund, weshalb wir manche Tiere niedlich finden, ist evolutionär bedingt. Genau genommen ist es der Mutterinstinkt, der uns veranlasst, einige Tiere niedlich zu finden. Der Mutterinstinkt sorgt eigentlich dafür, die eigene Brut zu pflegen und nicht zu vernachlässigen, doch oft ist dieser Urinstinkt so groß, dass wir Menschen ihn auch auf andere Spezies übertragen. So finden wir es folglich niedlich, wenn beispielsweise ein Pandabär tapsig daherläuft oder ein Pinguin drollig umherwatschelt. Auch haben wir eine Vorliebe für weiche und runde Körper sowie Knopfaugen und überproportional große Köpfe. Alles das macht es aus, weshalb wir manche Tiere niedlich finden.  

Übrigens haben nicht nur Frauen einen Mutterinstinkt, auch wenn er beim weiblichen Geschlecht ausgeprägter ist - bei Männern spricht man eher vom Beschützerinstinkt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen