Dienstag, 1. Mai 2012

Weshalb Fußballspieler O-Beine haben

Dass Fußballspieler O-Beine haben, ist kein Vorurteil, denn es ist tatsächlich so. Ein belgischer Sportwissenschaftler untersuchte im Rahmen einer Studie nämlich die Beinformen von 500 Kindern und Jugendlichen, welche regelmäßig Fußball spielen. Ein Großteil der Fußballspieler, so wurde festgestellt, besaßen zu diesem Zeitpunkt schon O-Beine. Und solch eine Beindeformation nimmt im Erwachsenenalter sogar zu.

Der Grund, weshalb es zu O-Beinen bei Fußballern kommt ist, dass eine nicht symetrische Krafteinwirkung auf die Kniegelenke stattfindet. Die inneren Beinmuskeln sind bei Fußballspielern folglich auch kürzer und somit kräftiger ausgebildet. Da solch eine Fehlstellung auf langfristige Sicht sogar Meniskusschäden sowie Kreuzbandschäden hervorrufen kann und es außerdem zu Arthrose kommen kann, empfehlen Ärzte, neben dem Fußballspielen zusätzlich noch andere Sportarten zu betreiben, um auch andere Muskelgruppen trainieren zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen