Dienstag, 15. Mai 2012

Dunkle Schokolade ist gesünder als helle

Schokolade ist lecker, doch ebenso ist sie eine Kalorienbombe. Kinder mögen in der Regel viel lieber die helle Schokolade, doch viel gesünder ist die dunkle Variante - nämlich Zartbitterschokolade. Pharmakologen haben im Rahmen einer Studie über 60 verschiedene herz- und kreislaufschützende Stoffe im Kakaopulver, aus dem die dunkle Schokolade hergestellt wird, gefunden. Hauptsächlich die Polyphenole aus der Kakaopflanze sind für das Sinken des Blutdrucks sowie des Cholesterinspiegels verantwortlich und schützen sogar die Zellen vor freien Radikalen.

Außerdem enthält die Kakaobohne sehr viel Magnesium und Kalium wie auch wichtige Mineralstoffe, die für den Knochenaufbau dienlich sind. Und dadurch, dass in dunkler Schokolade nur wenig Zucker enthalten ist, ist beim Verzehr gewährleistet, den Blutzuckerspiegel konstant halten zu können. Jedoch sollte man Zartbitterschokolade auch nur in Maßen genießen, da sie in Mengen ebenso eine Kalorienbombe darstellt, was zu einer Gewichtszunahme führen kann - und die positive Wirkung auf den Blutdruck wird wieder zunichte gemacht.

Verwandter Beitrag: Weshalb Kakao gesund ist

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen